Schulprogramm - DIE DITTES- MITTELSCHULE PLAUEN

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schulprogramm

Unsere Schule









Schulprogramm der
Dittes-Oberschule Plauen


Schuljahr 2018/2019


Dittes-Oberschule Plauen i.V.
Dittesstr. 31
08523 Plauen
Tel.: 03741 300 660
Fax: 03741 131  041
E-mail: dittes-os_plauen@t-online.de
Homepage: www.dims-plauen.de
(in ständiger Überarbeitung)



INHALT:

1. Leitbild

2. Schulbeschreibung
2.1. Allgemeine Aufgaben
2.2. Schulgebäude und Schullage
2.3. Kollegium
2.4. Elternschaft und Schülervertretung

3. Lernen und Leben an unserer Schule
3.1. Allgemeine Arbeitsschwerpunkte der Schule
3.2. Das Lernen- der Unterricht
3.2.1.Der Methodenhefter
3.2.2.Mediennutzung
3.2.3.Projekte, Exkursionen und Wettbewerbe
3.2.4.Zusammenarbeit der Lehrer

3.3. Unser Schulleben
3.3.1.Der Förderverein der Dittes-Oberschule
3.3.2.Berufsorientierung
3.3.3.Hausaufgabenbetreuung
3.3.4.Schulische Höhepunkte
3.3.5.Sportliche Aktivitäten
3.3.6.Präventivmaßnahmen
3.3.7.Schule mit Ganztagsangeboten
3.3.8.Schulclub

4. Unsere Kooperationspartner

1. Leitbild: "Sei fair- das bringt mehr"


Unsere Hauptaufgabe ist guter Unterricht in einer sicheren , geordneten und freundlichen Umgebung mit dem Ziel, dass es jedem Schüler gelingen kann, einen Schulabschluss zu erlangen.


Vertrauen :
Alle an unserer Schule Beteiligten arbeiten  in einem Klima des Vertrauens und gegenseitiger Achtung. Wir akzeptieren Stärken und Schwächen, Eigenheiten und Unvollkommenheiten und pflegen einen menschlichen Umgang.
Leistung:
Für uns zählen Leistungen im intellektuellen und  sozialen, im kreativ-gestalterischen, musischen und sportlichen Bereich. Eine Bestentafel würdigt zum Beispiel die sportlichen Erfolge einzelner Schüler.

Umfeld:
Die Schule bietet einen geschützten Raum zur weiteren Entwicklung  der individuellen Persönlichkeiten. Die Rahmenbedingungen für eine positive Lernatmosphäre werden durch raumgestaltende Mittel wie Sitzecken, Grünpflanzen und Publikationen von Schülerarbeiten ständig verbessert und aktualisiert.

Gemeinsam werden wir daran arbeiten, diese Ziele zu erreichen. Anregungen und Kritik nehmen wir jederzeit gerne entgegen.

2. Schulbeschreibung
2.1. Allgemeine Angaben

Schulleiter: Herr Maßow
stellv. Schulleiterin: Frau Fischbach

Sekretariat: Frau Riemer;
Hausmeister: Herr Wagler

zu erreichende Bildungsabschlüsse: Realschulabschluss nach Klasse 10
Hauptschulabschluss nach Klasse 9
im Schuljahr 2018/2019 geführte Klassen: 6 mit 3 Gruppen in Klassen 7-9
Anzahl der Schüler: 140



2.2. Schulgebäude und Lage der Schule

Die Schule liegt am westlichen Stadtrand von Plauen, im Übergangsbereich  Stadtzentrum- Westend. Erbaut im Jahre 1905 wurde die Dittesschule 2003 grundsaniert und behindertengerecht ausgestattet. Das Gebäude beherbergt die Dittes-Grundschule, den dazugehörigen Hort und die Dittes-Oberschule.
Die Räumlichkeiten  der Schule erstrecken sich über 4 Etagen, ebenso werden Räume im Kellergeschoss genutzt.
Die Sporthallen- und Sportplatznutzung erfolgt nach Absprache mit dem benachbarten Gymnasium entsprechend den planerischen Vorgaben. Ebenfalls ohne  räumlich-sichtbare Trennung erfolgt die Nutzung des gemeinsamen Pausenhofes und des Speisenraumes
für die Mittagesseneinnahme.
Jede Klasse hat einen eigenen Klassenraum, nur zu den Fachunterrichtungen erfolgen jeweilige Zimmerwechsel.
Fachkabinette bestehen für: Chemie/Biologie; Physik; Kunsterziehung; Musik; Schülerlehrküche; Informatik (3x); E-Technik; Technik und Computer(Werken); Nähkabinett; in 7 Räumen befinden sich Interaktivtafeln mit entsprechender Medientechnik.
In 2007 wurden ein Schulklub und ein Schülercafé eingerichtet. Alle Zimmer sind sehr hell und geräumig. An der Dittes-Oberlschule existiert eine Schulbibliothek mit einem Bestand von ca. 1000 Büchern, dank vieler Buchspenden von Eltern und  Schülern ständig wachsend.


2.3. Kollegium

Im Schuljahr 2018/2019 arbeiten 15 Lehrkräfte an der Dittes-Oberschule, davon 3 als Gastkollegen von   anderen Schulen.

Fortführend im  Schuljahre werden Kinder aus Kriegs-und Unruhegebieten in einer DaZ-Klasse unterrichtet, deren Unterricht auf das Erlernen der Deutschen Sprache ausgerichtet ist, um die Integration in den Alltag und das gesellschaftliche Miteinander  zu ermöglichen. Ebenso erhalten

Schüler aus EU-Mitgliedsländern   Unterricht im Fach Deutsch und weitergehend in allen anderen Fächern.

Beratungslehrer: Herr Höpner

Integrationsbeauftragte: Frau Rosenstengel
Koordinator Ganztagsunterricht: Frau Richter

Hauptsportlehrer: Herr Hoppe
Koordinator Berufswahl: Herr Heinig
Koordinator Förderverein: Frau Grieser
verantw. Lehrer Schulbibliothek:  Frau Damisch
Betreuer Team Schülercafé: Frau Fischbach
Schulklub: Betreung durch Frau Wagner

GTA-Modellbau: Herr Wagner

2.4. Elternschaft und Schülervertretung

Jede Klasse wählt nach dem Willen der Eltern einen Elternsprecher und einen Stellvertreter,  der Schulelternrat arbeitet aktiv und selbstständig.
-im Schuljahr 2018/2019 sind geplant:
Organisation zweier Veranstaltungen für interessierte Eltern der Schule zum Thema:I. Berufsorientierung
und II. Vortrag und Gesprächsrunde zu einem noch festzulegendem Themenbereich bezüglich Präventionsmaßnahmen
wie Drogenmissbrauch und Internetsucht.
Zusammenkünfte von Eltern der jeweiligen Klassen in selbstgewählter Organisationsform
Unterstützung bei anstehenden Arbeiten in den Schulräumen( Schulfest, Tag der offenen Tür, Projekte u.a.Ä.)

An der Schule wird unterstützende Sozialarbeit durch den Träger "Mobile Jugendarbeit" in Kooperation und Abstimmung durch den Freistaat

Sachsen und das Landratsamt des Vogtlandkreises gewährleistet. Diese Arbeit wird von der Europäischen Union gefördert.


3. Lernen und Leben an unserer Schule

3.1. Allgemeine Arbeitsschwerpunkte der Schule

Schule als Lebensraum gestalten
Lernen und Lehrern als Einheit
Ganztagsschulangebote
Weiterentwicklung der Schulkultur
Professionelles Arbeiten unter Nutzung gegebener Fortbildungsmöglichkeiten

im Schuljahr 2018/2019
fortschreitende Optimierung der Berufsberatung z.Bsp. Teilnahme der entsprechenden Klassen an Berufsmessen wie "Vocatium Hof" u.a.;
Ausbau der Ganztagsschulangebote
Weiterentwicklung eines lernfreundlichen Schulklimas
Fortführung des Unterrichts in einer VKA-Klasse/ Unterrichtung ausländischer Kinder im Fach Deutsch als Zweitsprache

Integrativer Unterricht ausländischer Schüler in Stufe 2 des DaZ-Unterrichts und, soweit kapazitiv möglich  Übernahme der Schüler aus DaZ-Stufe 2 in den regulären Unterricht der entsprechenden Klassenstufen, bzw. Weitervermittlung an andere, kooperierende Schulen.


3.2. Das Lernen - der Unterricht

Das übergeordnete Ziel besteht darin, die Rahmenbedingungen für eine positive Lernatmosphäre zu schaffen.
- neben dem Frontalunterricht  werden in allen Fächern weitere, offene Unterrichtsformen angeboten;
- leistungsstarke und leistungsschwache Schüler werden auch außerhalb des Unterrichts gefördert und innerhalb des Wahlbereiches auf        
freiwilliger Basis unterstützt;

- Zusätzliche Prüfungsvorbereitungen in den Fächern Biologie,  Chemie, Mathematik und Englisch können genutzt werden;
- Der klassenbezogene Wahlbereich wird wie o.g. zusätzlich für den individuellen Bedarf zur Erreichung der jeweiligen Lernziele genutzt    
werden.

- Hausaufgabenbetreuung bis zur Klassenstufe 7 ist im Angebot, die innerhalb der Kooperationsvereinbahrungen  mit den Sportvereinen

 verabredeten Unterstützungsmaßnahmen für die beteiligten Schüler werden umgesetzt.


3.2.1. Der Methodenhefter

Jeder  Schüler ab Klassenstufe 5 kann einen Hefter mit der Bezeichnung "Methodentraining"erhalten.
Inhalt:
1. Ordnung am Arbeitsplatz
2. Führung des Hausaufgabenheftes
3. Wie packt man eine Schultasche?
4. Wie führt man einen Hefter?
5. Arbeit an Texten/Textaufgaben
6. Einzelarbeit
7. Partnerarbeit/Gruppenarbeit etc.

Dieser Hefter gewährt ein einheitliches Vorgehen aller unterrichtenden Kollegen.

3.2.2. Mediennutzung

Im Medienentwicklungsplan  der Schule( MEP) wird in Fortschreibung ein Konzept zur informatorischen Bildung der Schüler erstellt.
- in allen Fachräumen soll der Internetzugang gewährleistet werden
- alle Fächer nutzen für ihren Unterricht auch die Computerkabinette
- mobile Laptoparbeit für spezielle Arbeitsaufgaben wie u. a. das Schreiben von Belegarbeiten
- acht Interaktivtafeln bieten die Möglichkeit lebensnah und anschaulich zu unterrichten
- Internetzugang in der Schülerbibliothek zur gezielten  Literaturrecherche
- Schulclub mit  Nutzung für Hausaufgaben und Präsentationserstellung.
-die Einrichtung des 3. Informatikfachraumes ist abgeschlossen worden.
- in Planung ist die Installation von weiteren Interaktivtafeln, soweit der MEP-Finanzierungsrahmen das ergibt  

3.2.3. Projekte, Exkursionen und Wettbewerbe

Wettbewerbe:
-Matheolympiade
-Geographieolympiade
-Englisch-Olympiade
-Känguruwettbewerb-Mathe
-Informatikwettbewerb
-Geschichtsolympiade
-Vorlesewettbwerb
-Jugend trainiert für Olympia

-Naturwissenschaftsolympiade


Exkursionen:

-Bundestag Berlin
-Sternwarte  Rodewisch
-Deutsches Museum München
-Industriemuseum Chemnitz
-Vogtländisches Kreismuseum Plauen
-Exkursionen im Heimatraum
-Nudelcenter Riesa
-Nürnberg
-Dresden- Hygienemuseum

durchgeführte Projekte an der Schule:

-Bibelherstellung im Mittelalter
-Fabeln; Zeitung in der Schule; Lesetagebuch "Die Welle"
-Geo: AIDS -nicht nur ein Problem in Südafrika
-NK Ernährung: Ernährung früher ud heute- Demonstrationsbeispiele
-Musik: Szenen aus  der Oper "Der Freischütz"
-Chemie: Alkohol
-Biologie: Die Schädlichkeit des Rauchens /Raucherfreie Schule
-Museumsprojekt in Kooperation mit Schloss Voigtsberg in Oelsnitz 2017/2018

-Weihnachtsmarkt in der Schule
-Programm zur Schulentlassung der Abschlussklassen 9/10
-Besuch der  Blutspendezentrale
-Vorbereitung und Programmgestaltung Schulfest  (Terminierung erfolgt noch)
-Teilnahme an der "Woche der offenen Unternehmen"

- Reanimationskurse in Kooperation mit dem Helios-Klinikum Plauen


3.2.4. Kooperation des Lehrerkollegiums

-Durchführung von Lehrerkonferenzen
-Arbeit in Fachkonferenzen

Erstellung von Fachkonferenzplänen mit Gültigkeit für alle im Fach unterrichtenden Fachlehrer
fachinterne und fächerübergreifende Fortbildungen an derSchule

zentrale Fortbildungsveranstaltungen
Fachkonfernzleiter als Multiplikatoren
Schreiben von Klassen-und Belegarbeiten mit abgestimmten Inhalten  pro Klassenstufe
Weitergabe und Austausch von Ideen und Materialien für den Unterricht
fachübergreifende Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe
Teilnahme an Fortbildungen
gegenseitige Hospitationen
schulinterne Evaluation
Betreuung von Referendaren/ Seiteneinsteigern im Unterrichtsbetrieb

3.3. Unser Schulleben

3.3.1. Förderverein der Dittes-Oberschule Plauen (aus vereinsrechtlichen/finanztechnischen Gründen wird die Bezeichnung FV der Dittes-Mittelschule beibehalten)

-Gründung am 15.03.2004
-zur Zeit 18 Mitglieder
-Aufgabenbereiche: Öffentlichkeitsarbeit; finanzielle Unterstützung der schulischen Aktivitäten; Werben neuer Mitglieder;
Pflegen von Traditionen (5.Schulfest-Jubiläum); Gewinnung  von Sponsoren

3.3.2. Die Berufsorientierung

-Schüler setzen sich ab Klasse 7 gezielt mit diesem Thema auseinander;
-Berufspraktika lt. Schulgesetz;
-Berufswahlpässe ab Klasse 7 werden unter Anleitung der Klassenleiter  geführt und ergänzt;
-Teilnahme an Berufsmessen;
-Hilfestellung durch die Lehrer bei der Erstellung von Bewerbungen;
-Informationen an die Schüler über Ausbildungsmöglichkeiten, Tage der offenen Tür und weitere Möglichkeiten  zum beruflichen Einstieg über öffentliche Aushänge und durch die monatliche Berufsberatung;
-Durchführung von Elternabenden und Informatiosstunden durch Verantwortliche der Agentur für Arbeit;
-Übungen zur Vorbereitung auf  und zum Auftreten während Bewerbungsgesprächen
-Nutzung der Angebote in der "Woche des offenen Unternehmens";
-Teilnahme der Mädchen am Girls Day  in Angebotsbetrieben;
-sehr gute Kooperation mit der SAQ( Sächsische Ausbildungs-und Qualifizierungsgesellschaft)  bei der Suche von Praktikumsplätzen,
Vorstellung von Berufsbildern an der Schule, Ansprechpartner bei Problemen der Berufssuche von Hauptschülern etc.;
-Bildungsberatung für Schüler
-Schnupperpraktika in Kooperation mit Landratsamt und Bildungsinstitut Pscherer;

-Teilnahme an Berufsmessen wie Vocatium in Hof/OF
weitere Informationen siehe Berufsbildungskonzept  der Schule

3.3.3 Hausaufgabenbetreuung

-Schüler der Klassenstufen 5,6 und 7 können zweimal in der Woche unter Aufsicht entsprechneder LK die Hausaufgaben in der Schule erledigen.
- Alle Schüler können  montags bis donnerstags nach dem Unterricht Räume in der zweiten Schuletage nutzen, um gemeinsam HA zu erledigen und zu lernen.
- nachmittags nach dem Unterricht besteht nach Absprache mit den Lehrern die Möglichkeit der Nutzung der PC in den  Informatikräumen zur Umsetzung schulischer Aufgaben.


3.3.4. Schulische Höhepunkte (Jährlich)

- Organisation und Durchführung eines Schulfestes
- Tag der offenen Tür ( immer in der  Schulwoche
vor den Winterferien)

- Schnuppertag für Schüler der Klassen 4 der Plauener Grundschulen ( Vor den Winterferien nach Einladung)
- Weihnachtskonzert/-aufführung für Schüler und Eltern
- Klassenfahrten/ Wandertage


3.3.5. Sportliche Aktivitäten

- Schulsportfest
- schulinterne Wettkämpfe im Fußball, Volleyball, Basketball, Handball, Floorball
- Durchführung sportlich -orientierender Wettkämpfe
- Teilnahme an Wettbewerben " Jugend trainiert für Olympia" in den Sportarten Basketball, Unihockey, Volleyball, Handball;

Zwischen dem SV 04 Oberlosa-Plauen/ dem VFC Plauen und unserer Schule bestehen  Kooperationsverträge.

3.3.6. Präventivmaßnahmen

jährliche Präventivmaßnahmen/ Themen entsprechend dazu sind:
- legale und illegale Drogen
- AIDS
- Bekleidungshygiene
- Infektionskrankheiten/ Vermeidung
- Hepatitis B
- Impfungen
- Gewaltprävention
- Mobbing -->
Thema eines Elternabends

- Diskussionen zu Gewalt in Schule und Alltag im Klub, Streitschlichtungsstrategien
- Schutz vor sexuellem Missbrauch- Elternveranstaltung
- Aus- und Fortbildung von Schulsanitätern im GTA

-Durchführung eines Kurses zur  Reanimation unter Federführung des medzinischen Personals des Helios-Klinikums Plauen


3.3.7. Schule mit Ganztagsangeboten

Seit dem SJ 2006/2007 wird unsere Einrichtung mit Ganztagsangeboten geführt. Die  Schüler entscheiden sich jährlich in Absprache mit ihren Eltern, welche Angebote sie wählen und besuchen diese dann regelmäßig. Dies Kurse werden von Lehrern, Vereinsmitgliedern und anderen Erwachsenen geleitet.




3.3.8. Der Schulklub

Der seit 2007 existente Schulkub wird sehr ideenreich und engagiert von Frau Wagner betreut. Dafür ist kein Lob zu groß!

Dieses Angebot wird rege wahrgenommen.


4. Unsere Kooperationspartner

Schülervertreter der einzelnen Klassen
Elternvertretung
Schulförderverein
Sportvereine
Jugendhilfe
Oberschulen im Raum Plauen
Krankenkassen
Agentur für Arbeit Plauen
Unternehmen der Region
Bildungsagentur/Bildungsinstitut Pscherer
DRK Plauen

Helios-Klinikum Plauen
Vogtland-Sparkasse
VFC Plauen

Kolpingwerk.e.V. Plauen

BIBB der ARGE Plauen

Kompass gGmbh

Bildungsinstitut Pscherer gGmbH

M&S Umweltprojekt GmbH Plauen

Vocatium Hof
u.v.a.m.




Erfasst und bearbeitet von U. Fischbach/ Dittes-OS Plauen

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü